Der (eingeschränkte) Betrieb geht weiter

 

Auch an uns, dem Team von INISDE BOOT“, geht diese Krise nicht ganz spurlos vorüber. Das Wohl und die Gesundheit unserer Mitarbeiter steht stets an erster Stelle! Aus diesem Grund befinden sich bereits seit einiger Zeit 2 unserer Mitarbeiter zu Hause, einfach um deren Gesundheit zu schützen.

 

Unter strengen Sicherheitsmaßnahmen sind wir jedoch in der Lage, die noch vorhandenen Aufträge zumindest in kleiner Besetzung weiterhin zu bearbeiten um fixe Kosten nach wie vor bedienen zu können und vor allem aber auch Aufträge fertigzustellen!

 

Jedoch bereitet uns die Schließung aller Sportstätten, die Einstellung des Ruderbetriebes sowie die Absage oder Verschiebung sämtlicher Ruderregatten etwas Sorge! Ohne Ruder- und Regattabetrieb erkennen wir schon jetzt einen massiven Auftragsrückgang. Das kann in schon recht naher Zukunft auch uns in wirkliche Schwierigkeiten versetzen, die Konsequenzen möchten wir uns an der Stelle nicht ausmalen. Wir möchten gerne noch viele Jahre verlässlicher Partner rund um eure Ruderboote bleiben!

 

Daher haben wir folgende Bitte, wie vielleicht der eine oder andere Verein helfen könnte, ohne jeden von euch in der momentan schwierigen Zeit wirklich finanziell zu belasten:

 

  • Auf keinen Fall wollen wir euch momentan dazu nötigen, Reparaturen, Auf- und Umarbeiten eurer Boote ggf. an uns sofort zu vergeben! Damit bindet ihr auf einmal recht viel Geld/Kapital, dass unter Umständen recht schnell bezahlt werden müsste und welches jetzt vermutlich an anderer Stelle wichtiger ist
  • Wir gehen eher einer anderen Idee nach, und zwar: Kauft bei uns einen Gutschein über 100,00 EUR inkl. MwSt. (in Form von Handwerksleistung, Bedingungen, Gültigkeit etc. sind dem Gutschein anbei zu entnehmen) und ihr bekommt von uns 150,00 EUR inkl. MwSt. eurem Kundenkonto gutgeschrieben!
  • Sofern ihr in diesem, nächsten oder übernächsten Jahr (nachdem sich die Situation wieder normalisiert hat) einen Reparaturauftrag an uns vergebt, wird euch dieser Gutschein über 150,00 EUR gutgeschrieben bzw. verrechnet
  • Selbstverständlich können (gerne) auch mehrere Gutscheine erworben werden

 

Ihr wollt wirklich helfen bzw. wollt uns auf diesem Wege unterstützen?

Dann klickt auf den Button gleich hier unten, VIELEN DANK!


Wir stellen vor: unser aktueller Bestseller

Das Kinderboot "Cadet", der beste altersgerechte Einer am Markt!

 

Basierend auf der Erfahrung, wie Jugendliche mit Herausforderungen umgehen bieten wir zwei altersgerechte Renneiner für Kinder an. Hierbei handelt es sich um zwei Rennruderbootsformen in der richtigen Größe und Ausstattung um jüngere Ruderer und vor allem Anfänger zu motivieren, die notwendigen Fähigkeiten für den Rudersport zu erlernen. Denn sind wir mal ganz ehrlich: Hat ein Kind oder Anfänger wirklich Spaß am Rudern wenn er in einem Holzboot sitzt das 20 oder mehr Jahre alt ist und gefühlt "doppelt" so schwer wie ein modernes Boot von heute ist? Damit kann man keine Begeisterung für den Rudersport bewirken, mit einem "Cadet" sehr wohl!

Hier nur einige Highlights:

- stabiler und widerstandsfähiger Bootsrumpf durch vakuumbasierendes Produktionsverfahren

- dadurch geringes Gewicht des Bootes

- tiefer Einstieg ins Boot für ein sicheres Balancegefühl

- Aluminium-Bugflügel für optimalen Kraftfluss, ohne störende Kraftstreben beim Einstieg ins Boot

- günstiger Einstiegspreis unter 2000,00 EURO!

Das sagen Kunden:

Grit Quernheim

Ruder-Club Tegel 1886 e.V.:

 

"Für alle Kinder unter 50kg Körpergewicht ideal!

Nicht nur als Anfängerboot, sondern auch als Rennboot in dieser Gewichtklasse eine tolle Alternative. Sobald Kinder die ersten Grundfertigkeiten des Ruderns erlernt haben, und an den Feinheiten der Rudertechnik gearbeitet werden soll, ist auch die richtige Bootseinstellung wichtig. Unsere 10-13jährigen wiegen teilweise noch deutlich unter 40 Kg, da ist eine Nutzung der ansonsten auf dem Markt verfügbaren Rennboote lediglich ein Kompromiss, der schnell zu Frustration führen kann.

Unsere Kinder merken selber, dass sie in den Cadet minis deutlich besser zurecht kommen und damit technisch deutlich besser rudern können als in anderen marktüblichen Kinderbooten. Sobald sie eine Körpergröße und/oder ein Gewicht erreicht haben, für das der Cadet mini nicht ausgelegt ist, sind sie auch "fit genug" für "echte Rennboote".

Wir haben derzeit 5 Cadet minis im ständigen Einsatz und sehen in jeder Trainingseinheit, dass solch ein Boot als 2x noch dringend in unserer Flotte fehlt, damit die leichten Kinder auch im Mannschaftsboottraining die Vorteile einer optimalen Einstellmöglichkeit erfahren können."

 

 

Knut Eckert

Ruderclub Königs Wusterhausen:

 

"wir haben seit einem Jahr 2 Cadet für unseren Kinderbereich in Aktion. Die Verarbeitung macht einen soliden, robusten Eindruck. Der tiefere Einstieg vermittelt den Anfängern ein sichereres Gefühl und erleichtert so ungemein die Anfängerausbildung. Die anfängliche Befürchtung, der Heckflügel könne den Anfängern Probleme bereiten, hat sich nicht bewahrheitet. Im Gegenteil, es macht einen professionellen Eindruck und daher wird er gerne von den jungen Ruderern genutzt.

Das Boot bietet ein Top Preis- Leistungsverhältnis."

 

Lars Schindler

Goitzsche-Ruderclub Bitterfeld:

 

"Die Boote laufen wirklich super und passen bestens zu den Kindern in der angegebenen Gewichtsklasse! .... und Bugflügel sind natürlich obercool (O-Ton der Kinder!). Wir kommen auf jeden Fall nochmal ins Geschäft!"

 

Paul Zander

Landestrainer Ruderverband Sachsen-Anhalt e.V.:

 

„Im Ruderverband Sachsen-Anhalt nutzen bereits mehrere Vereine Boote der Sorte Cadet oder Cadet Mini. Aus den Gesprächen, die ich mit den Vereinstrainern führe, hört man heraus, dass alle Sportler und Übungsleiter mit den Booten sehr zufrieden sind. Die Kinder nutzen natürlich gerne auch für die Anfängerausbildung gutes Bootsmaterial und die Vereine freuen sich über ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.
Aussagen über die Langlebigkeit der Boote kann man natürlich zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht treffen.

Weiterhin viel Erfolg, mit den Booten habt ihr aus meiner Sicht eine Marktlücke gefunden."

Galerie: